Nachhaltiges Flughafenmanagement

Ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Entwicklung des Flughafenstandortes

Im Allgemeinen beschreibt der Begriff „nachhaltig“ eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der gegenwärtigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen einzuschränken.

Nachhaltiges Management ist daher untrennbar mit strategischem Denken verbunden und muss damit über den kurzfristigen Planungshorizont hinausblicken. Darüber hinaus sollten die Interessen möglichst vieler Anspruchsgruppen bereits im Rahmen der strategischen Unternehmens- und Projektplanung berücksichtigt werden. 

Berücksichtigen der Interessen der Umwelt und der Nutzer

Nachhaltige Flughafenentwicklung befasst sich auch, aber nicht nur mit der Kontrolle von Lärm- und Schadstoffemissionen. Die umfeld- und umweltorientierte Entwicklung eines Flughafens bezieht sich vielmehr auf das effiziente Management aller knappen Ressourcen und strebt nach dem Erreichen eines möglichst hohen Grades an Umweltverträglichkeit, sowohl am Standort Flughafen als auch im regionalen Umfeld. Die Gewinnung und der zukünftige Verbrauch von Boden, Wasser und Energie sind ebenso Teil eines nachhaltigen Flughafenentwicklungskonzeptes wie die raumplanerische Gestaltung des gesamten Flughafenstandortes.

Allerdings muss auch den ökonomischen Effekten des Luftverkehrs (direkte, indirekte, induzierte und katalytische) als wesentlichen Faktor zur Entwicklung des Wirtschafts- und Touristikstandortes entsprechendes Gewicht gegeben werden.

Unsere Lösungen bieten die Möglichkeit, sowohl die positiven als auch die negativen Effekte des Luftverkehrs auch für einen mittel- und langfristigen Prognosezeitraum abzuschätzen. Diese Informationen können in die Beurteilung von Entwicklungskonzepten und / oder Erweiterungsprojekten mit einbezogen werden. Damit schaffen wir die Möglichkeit, große Entwicklungsprojekte nicht nur aus kommerzieller, sondern aus ganzheitlicher Sicht zu beurteilen.   

Strategic airport collaborative decision making

Um der Rolle und dem Wesen eines Flughafenbetriebes als Träger einer Mischung gemeinwirt-schaftlicher und unternehmerischer Ziele gerecht werden zu können, müssen alle relevanten Perspektiven betroffener Anspruchs- und Interessensgruppen berücksichtigt werden. Dies ist insbesondere bei der Beurteilung großer Infrastrukturprojekte von Bedeutung, bei denen verschiedene Sichtweisen mit Hilfe partizipativer Verfahren miteinander in Beziehung gesetzt werden müssen.

“Strategic Airport CDM” bezieht sich deshalb nicht nur auf kurzfristige Aspekte zur kooperativen Optimierung von Prozessabläufen, sondern geht weit darüber hinaus und versucht, strategisch relevante Entscheidung über langfristige Entwicklungsprojekte und große Leitprojekte zur Erweiterung der Flughafenkapazitäten im Einvernehmen mit allen Anspruchs- und Interessensgruppen zu lösen.   

Unsere Lösungen bieten die Möglichkeit, die Entwicklungskonzepte und Projekte mit Hilfe von speziell auf die Anspruchs- und Interessensgruppen eines Flughafens gestalteten Bewertungsmodellen zu bewerten und dabei die verschiedenen Sichtweisen und Zielschwerpunkte in ein möglichst „objektives“ Schema einzubetten.